Was gegen Zellulite hilft

Gegen Cellulite gibt es Mittel - aber welche helfen?

Gegen Cellulite und für eine glatte Haut an Beinen, Oberschenkeln und Po haben Kosmetikinstitute, Ärzte, Chirurgen und Apotheken so einiges an Produkten und Behandlungen im Repertoire. Im Wissen darum, wie viele Frauen unter den unschönen Hautververänderungen leiden und bereits sind, dafür einiges an Geld locker zu machen, läuft die Entwicklung neuer Präparate und Therapien auf Hochtouren. Meist kommt bei den Cellulitis-Mitteln aber lediglich ein Aspekt aus den vielschichtigen Zusammenhängen der Ursachen zum Tragen. Gerne werden Schlackenstoffe, Säuren und weitere Abfallprodukte des Stoffwechsels als Hauptproblem proklamiert und dafür Tees, spezielle Hosen und Strumpfhosen, Cremes oder Öle, Wickel, Roller sowie allerlei sonstige Mittelchen über den Handel angeboten. Frau mag sich der Illusion hingeben wollen, dass es DIE Wunderwaffe gegen Cellulite im Drogeriemarkt-Regal gibt. Über die erfahrungsgemäß mangelhaften Ergebnisse sind viele aber dann zurecht enttäuscht. So stellen sich viele Frauen die Frage: wie bekomme ich die Cellulite weg? Damit will sich diese Website beschäftigen, einen unabhängigen Blick werfen auf vielversprechende und vielhaltende Mittel, wirkungsvolle Anti-Cellulitis Behandlungen, Therapien, geeignete Sportarten, kosmetische und chirurgische Maßnahmen.




Gibt es neue Cellulitebehandlungen, vielversprechende Mittel?

Es gibt gegen die Zellulite, soweit ist sich die Medizin einig, keine 100% wirksame Behandlung. Je nach Ausprägung können "einfache" Maßnahmen wie Sport und Reduzierung des Körperfetts bereits eine deutliche ästhetische Verbesserung bringen. Bei starker Ausprägung, die bereits liegend sichtbar ist, kann Frau auf ein weites Spektrum an medizinischen oder kosmetischen Behandlungen zurückgreifen. Deren Effektivität wird aber oftmals zurecht in Zweifel gezogen.

Es existieren aber vor allem auf dem Gebiet der physikalischen Behandlungsformen einige Anti-Cellulitetherapien, die gezielt auf die betroffenen tieferliegenden Hautregionen zielen. Dazu gehören die manuelle Lymphdrainage, spezielle Bindegewebs-Massagen, Bürstenmassagen oder Unterdruckbehandlungen.